Bangkok am Rande (IV): Bangkok Art & Culture Centre

Khaosan Road, Großer Palast, Chinatown – Bangkok steckt voller spannender Touristenattraktionen. Oft sind die aber hoffnungslos überlaufen und machen eine Besichtigung schnell anstrengend. Zum Glück gibt es noch Orte, die von Touristenströmen verschont werden und wo man sich zwischendurch wunderbar entspannen kann. Diesmal: Das Bangkok Art & Culture Centre.

„Bangkok am Rande (IV): Bangkok Art & Culture Centre“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Bangkok am Rande (III): Thonburi

Khaosan Road, Großer Palast, Chinatown – Bangkok steckt voller spannender Touristenattraktionen. Oft sind die aber hoffnungslos überlaufen und machen eine Besichtigung schnell anstrengend. Zum Glück gibt es noch Orte, die von Touristenströmen verschont werden und wo man sich zwischendurch wunderbar entspannen kann. Diesmal: Das Viertel Thonburi.

„Bangkok am Rande (III): Thonburi“ weiterlesen

Gälisch und Scots – die inoffiziellen Sprachen Schottlands

„Sràid na Banrighinn“, so heißt der Bahnhof der schottischen Hauptstadt Glasgow auf Gälisch. Das weiß ich nicht, weil ich Gälisch spreche, sondern einfach, weil unter dem englischen Namen die gälische Übersetzung steht – wie auf jedem Bahnhofsschild in Schottland. Neben dem Gälischen ist auch Scots eine anerkannte Sprache. Beide müssen sich gegen das Englische behaupten. Ein Überblick über die zwei „Minderheitensprachen“ Schottlands.

„Gälisch und Scots – die inoffiziellen Sprachen Schottlands“ weiterlesen

Ein Schandfleck der schottischen Geschichte

„Hier ist vor ein paar hundert Jahren etwas sehr Trauriges passiert“, erklärt die Busfahrerin mit schottischem Akzent, während sie uns durch Glencoe kutschiert. Das schroffe Tal in den Highlands ist wegen seiner felsigen Bergwände einer der bekanntesten Orte Schottlands. Doch Touristen wissen oft nicht, dass  Glencoe stiller Zeuge eines dunklen Kapitels der schottischen Geschichte ist.

„Ein Schandfleck der schottischen Geschichte“ weiterlesen