Wie ich mir 600 Euro von Air France zurückholte

Da habe ich schon die Nacht am Flughafen verbracht, um am nächsten Morgen genug Puffer für meinen Heimflug zu haben. Und dann heißt es plötzlich: Neun Stunden Verspätung. So kommst auch du an deine Entschädigung!

weiterlesen

Advertisements

Der Trommelbauer von East London

Sieben Uhr morgens, irgendwo in der südafrikanischen Provinz. Das Kreischen einer Motorsäge zerschneidet die morgendliche Ruhe. „Der Stamm ist perfekt“, ruft Richard Pipe fröhlich, während er das Sägeblatt durch den scheinbar butterweichen Baumstamm treibt. Aus dem soll Musik werden.

weiterlesen

¡Hola! Hej! 안녕! – How to learn a Language in Edinburgh. Part II: Tandem

There is hardly any place that is more international than Edinburgh. With over 140 different nationalities, the university is highly multicultural – and multilingual. As a language enthusiast, you could not ask for a more inspiring and enriching environment to learn a language. There are two ways to do it.

weiterlesen

¡Hola! Hej! 안녕! – How to learn a Language in Edinburgh. Part I: Courses

There is hardly any place that is more international than Edinburgh. With over 140 different nationalities, the university is highly multicultural – and multilingual. As a language enthusiast, you could not ask for a more inspiring and enriching environment to learn a language. There are two ways to do it.

weiterlesen

Gälisch und Scots – die inoffiziellen Sprachen Schottlands

„Sràid na Banrighinn“, so heißt der Bahnhof der schottischen Hauptstadt Glasgow auf Gälisch. Das weiß ich nicht, weil ich Gälisch spreche, sondern einfach, weil unter dem englischen Namen die gälische Übersetzung steht – wie auf jedem Bahnhofsschild in Schottland. Neben dem Gälischen ist auch Scots eine anerkannte Sprache. Beide müssen sich gegen das Englische behaupten. Ein Überblick über die zwei „Minderheitensprachen“ Schottlands.

weiterlesen

Ein Schandfleck der schottischen Geschichte

„Hier ist vor ein paar hundert Jahren etwas sehr Trauriges passiert“, erklärt die Busfahrerin mit schottischem Akzent, während sie uns durch Glencoe kutschiert. Das schroffe Tal in den Highlands ist wegen seiner felsigen Bergwände einer der bekanntesten Orte Schottlands. Doch Touristen wissen oft nicht, dass  Glencoe stiller Zeuge eines dunklen Kapitels der schottischen Geschichte ist.

weiterlesen