Thailands wilde Grenze zu Myanmar

Fünf Uhr morgens, Durchgangsstraße vor einer Shell-Tankstelle, Kanchanaburi, Westthailand. In der Morgenkühle verliert die Stadt, die wegen ihrer berüchtigten Eisenbahnbrücke eigentlich ein Touristenmagnet ist, ihre Geschäftigkeit. Dem Bus winken wir, damit er anhält, und uns ganz in den abgelegenen Westen der Provinz bringt. 

„Thailands wilde Grenze zu Myanmar“ weiterlesen

Werbeanzeigen

Der Trommelbauer von East London

Sieben Uhr morgens, irgendwo in der südafrikanischen Provinz. Das Kreischen einer Motorsäge zerschneidet die morgendliche Ruhe. „Der Stamm ist perfekt“, ruft Richard Pipe fröhlich, während er das Sägeblatt durch den scheinbar butterweichen Baumstamm treibt. Aus dem soll Musik werden.

„Der Trommelbauer von East London“ weiterlesen

Radikal frei, radikal einsam? Alleine auf Reisen.

Vor einer Weile habe ich mit einem Freund, nennen wir ihn Meik, übers Reisen gesprochen. Er sagte: „Ist doch viel schöner, wenn man Erlebnisse mit jemandem teilen kann.“ Ich entgegnete ihm, dass er damit recht habe und fügte hinzu, dass ich genau aus diesem Grund alleine reise. Sein Gesichtsausdruck zeigte mir, dass er auf dem Schlauch stand.

„Radikal frei, radikal einsam? Alleine auf Reisen.“ weiterlesen

Backpacking USA: Über die Rockies nach Michigan

Vergangen Sommer habe ich mir die USA vorgenommen. Vier Wochen mit dem Rucksack durch die schönsten Nationalparks, mit dem Bus, zu Fuß oder trampend. Immer auf der Suche nach neuen Abenteuern und neuen Bekanntschaften. Die USA als Backpacker-Paradies haben noch das ein oder andere spannende Geheimnis zu bieten – manchmal sogar fernab ausgetretener Pfade!

„Backpacking USA: Über die Rockies nach Michigan“ weiterlesen